Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender

Die neuesten Themen
» Songs
So Feb 19, 2017 8:29 pm von Ramon Rodriguez

» Was würdest du sagen, wenn du neben deinem Vorposter auf wachst
So Nov 27, 2016 3:40 pm von Kevin

» Bilde immer ein Wort mit dem letzten Buchstaben
Mi Nov 23, 2016 10:55 pm von Kevin

» Zombie
Di Sep 27, 2016 8:04 pm von Michele Dupon

» Das ABC der Vampirfilme
Do Aug 25, 2016 8:05 pm von Agnar Alrikson

» Palatschinken Grundrezept
Do Aug 18, 2016 2:17 pm von Admin

» Süßer Bananen-Nutella-Auflauf
Do Aug 18, 2016 2:15 pm von Admin

» Ofen Melanzani
Do Aug 18, 2016 2:10 pm von Admin

» Beispiel
Do Aug 18, 2016 2:01 pm von Admin


Fanetsküchle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fanetsküchle

Beitrag von Agnar Alrikson am Mo Jan 11, 2016 11:10 pm

Fasnetsküchle

Zutaten

500 g Mehl
15 g Hefe
75 g Zucker
1/4 Liter Milch
1/2 TL Salz
2 Ei(er)
80 g Butter
250 g Schmalz
100 g Puderzucker oder Zimtzucker
Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 350 kcal

Das Mehl in eine Schüssel geben und warmstellen, die Hefe mit etwas Zucker und lauwarmer Milch verrühren. In die Mitte des Mehls eine Vertiefung machen, eine kleinen Teil des Mehls mit der Hefe und Milch zu einem dick-flüssigen Vorteig anrühren, diesen leicht mit Mehl bestäuben. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und warm stellen.

Nach ca. einer halben Stunde, wenn der Vorteig gut gegangen ist, stellt man den eigentlichen Teig her: Zucker, Salz und lauwarme Milch zum Vorteig geben und alles verrühren. Nun die erwärmten Eier, die zerlassene Butter und so viel Milch dazutun, dass ein zarter Teig entsteht, den man so lange knetet, bis er Blasen zeigt und sich vom Löffel und der Schüssel löst. Dann stellt man ihn wieder zum Aufgehen warm und bedeckt ihn mit einem Tuch.

Nach ca. 30 Minuten den Teig auf dem Nudelbrett etwa fingerdick auswellen, mit dem Backrädchen Vierecke ausschneiden und diese dann in heißem Schmalz backen, bis sie zartbraun sind. Aus dem Fett nehmen und gut abtropfen lassen.

Nach dem Erkalten die Küchle nach Belieben mit Puderzucker oder Zimtzucker bestreuen.



http://www.chefkoch.de/rezepte/819411186468468/Schwaebische-Fasnetskuechle.html
avatar
Agnar Alrikson

Anzahl der Beiträge : 515
Anmeldedatum : 30.09.15
Alter : 54
Ort : New Orleans

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten